Abenteuerreise für Quad- und Motorradfahrer nach Marokko vom 19.04.2023 bis zum 30.04.2023 Nach der gelungenen Marokkotour im November 2022 gibt es gute Nachrichten für alle Offroad-Fans. Die Covid-Zwangspause für die beliebten Touren von EATV Adventure World ist endgültig vorbei und die Planung für das Jahr 2023 läuft auf Hochtouren. Der Termin für die nächste Fahrt nach Marokko vom 19.04.2023 bis zum 30.04.2023 steht bereits fest. Die Route führt uns von Marrakesch über Ouarzazate, Agdz, Zagora, Merzouga, Amellagou und Midelt bis nach Fes. Mit den beeindruckenden Bergformationen des Hohen und des Mittleren Atlas, idyllischen Oasengürteln und den unvergleichlichen Sanddünen des Erg Chebbi erleben wir eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt. In Verbindung mit dem Zauber des Orients, insbesondere den kulinarischen Highlights kann das nächste Abenteuer beginnen. Die Teilnehmer fliegen am 19.04.2023 von Weeze nach Marrakesch. Nach der Übernahme und Vorbereitung der Fahrzeuge bleibt genug Zeit für einen Streifzug durch die Souks und über den einmaligen Marktplatz von Marrakesch, den Djemaa el-Fna (UNESCO Weltkulturerbestätte). Dieses Fest für alle Sinne katapultiert uns geradezu in eine andere Welt. Und es wird garantiert niemand hungrig ins Bett gehen. Am 20.04.2023 überqueren wir den imposanten Hohen Atlas und erreichen nach ca. 200 km die Filmstadt Ouarzazate. Hier wird das Herz der Cineasten höherschlagen, denn in den Marokkanischen Filmstudios wurden bereits zahlreiche Filme gedreht, darunter „Gladiator“, „Die Päpstin“ und „Game of Thrones“. Unweit von Ouarzazate erhebt sich die befestigte Berbersiedlung Ait Ben Haddou, eine beliebte Kulisse für historische Filme. Weiter geht es am 21.04.2023 quer durch den Hohen Atlas. Bis zum idyllischen Oasengürtel von Agdz legen wir weitere 140 km auf steinigen Pisten zurück. In der Ecolodge „Bab el Qued“ genießen wir die Gastfreundschaft von Mathilde und ihrem Team, alles unter den neugierigen Blicken von zahlreichen freilaufenden Pfauen. Der Abschied wird schwerfallen, aber am 22.04.2023 wartet die nächste Bergetappe von ca. 150 km auf dem Weg nach Zagora. Bevor der Abend gemütlich ausklingt, werden wir die faszinierende Rundumsicht vom rund 300 m hohen Hausberg Zagoras genießen. Bis zu den höchsten Sanddünen Marokkos im Erg Chebbi und damit dem Höhepunkt der Reise legen wir am 23.04.2023 eine weitere Etappe von ca. 250 km mit einem hohen Pistenanteil (Ouzina Piste) zurück. Bei der Fahrt durch die faszinierende Wüstenlandschaft überqueren wir einen Salzsee und fühlen uns wie auf einem anderen Planeten. Das Hotel „Ksar Bicha“ in Merzouga werden wir erst am 27.04.2023 wieder verlassen, aber die Zeit wird garantiert zu kurz sein. Nach der Düneneinweisung geht es für die Rookies begleitet in die Dünen. Der Blick von der Hausdüne Merzougas über das Dünenfeld bis zu den Bergen Algeriens wird alle begeistern. Merzouga und Umgebung haben aber noch viel mehr zu bieten, etwa eine Pistentour um das Dünenfeld oder zum hufeisenförmigen Filmberg Gara Medouar (Drehort in Filmen wie James Bond „Spectre“ oder „Die Mumie“), einen Abstecher zum Markt in Rissani oder die Tour zur Oase Safsaf mit der obligatorischen Berberpizza. Zeit zum geselligen Austausch in der gemütlichen Atmosphäre des Hotels „Ksar Bicha“ und ein Bad im Pool muss schließlich auch noch bleiben. Höhepunkt ist zweifelsohne die Übernachtung im Wüstencamp mit einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer unter dem unvergleichlichen Sternenhimmel in der Wüste. Hier erlebt jeder seine eigene Geschichte aus 1001 Nacht. Wenn wir uns am 27.04.2023 von Ali im Hotel „Ksar Bicha“ verabschieden müssen, erwartet uns glücklicherweise ein weiteres Highlight. Wieder geht es durch die wilde Bergwelt des Hohen Atlas. Die Landschaft auf dem Weg nach Amellagou wird immer phantastischer. Diesen außergewöhnlichen Tag beschließen wir in der herzlichen Atmosphäre der „Auberge Amellagou“ mit Alis ausgezeichnetem Abendessen. Am 28.04.2023 heißt es früh aufstehen, um den einmaligen Sonnenaufgang nicht zu verpassen. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Midelt. Es geht vorbei an landwirtschaftlich genutzten Flächen und Ortschaften, über eine einsame Hochebene, über Bergpisten mit einmaligen Ausblicken und einen imposanten Bergpass. In der „Apfelstadt“ Midelt erwartet uns geschäftiges Markttreiben. Die letzte Etappe am 29.04.2023 führt durch die Berge des Mittleren Atlas und vorbei an den königlichen Gärten in Ifrane. In Fes erreichen wir das letzte Ziel unseres orientalischen Abenteuers. Nach dem Verladen der Fahrzeuge können wir eintauchen in das Labyrinth der größten Medina Marokkos. Auch in der ältesten Königsstadt Marokkos gibt es noch einmal viel zu entdecken und beim letzten gemeinsamen Abend bestimmt auch viel zu erzählen. Für die Teilnehmer heißt es am 30.04.2023 Abschied nehmen von Marokko. Von Fes startet der Rückflug nach Weeze. Da es sich um eine Abenteuertour handelt, können lokale Gegebenheiten oder ungünstige Witterungsbedingungen zu Detailabweichungen dieser Routenbeschreibung führen. Im Preis von 2890,-Euro für die 12-tägige Tour mit dem eigenen Quad oder Motorrad sind die folgenden Leistungen inbegriffen: Transport der Fahrzeuge von Deutschland (Sammelstellen nach Absprache) nach Marokko und zurück mit Serviceunterstützung an allen Hotels Flughafentransfer in Marokko mit dem Sammelbus/Taxi Flug Weeze/Marrakesch und Fes/Weeze Hotels im Doppelzimmer (Einzelzimmer mit Aufschlag) mit Vollverpflegung inkl. Alkoholischer Getränke (Bier, Wein) Optional kann für 990,- Euro ein Leihquad für die gesamte Tour gebucht werden (EATV 990, EATV 1190) Fragen und Anmeldung via Mail an: info@eatv-adventure-world.de
· · · · ·
Abenteuerreise für Quad- und Motorradfahrer nach Marokko vom 19.04.2023 bis zum 30.04.2023 Nach der gelungenen Marokkotour im November 2022 gibt es gute Nachrichten für alle Offroad-Fans. Die Covid-Zwangspause für die beliebten Touren von EATV Adventure World ist endgültig vorbei und die Planung für das Jahr 2023 läuft auf Hochtouren. Der Termin für die nächste Fahrt nach Marokko vom 19.04.2023 bis zum 30.04.2023 steht bereits fest. Die Route führt uns von Marrakesch über Ouarzazate, Agdz, Zagora, Merzouga, Amellagou und Midelt bis nach Fes. Mit den beeindruckenden Bergformationen des Hohen und des Mittleren Atlas, idyllischen Oasengürteln und den unvergleichlichen Sanddünen des Erg Chebbi erleben wir eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt. In Verbindung mit dem Zauber des Orients, insbesondere den kulinarischen Highlights kann das nächste Abenteuer beginnen. Die Teilnehmer fliegen am 19.04.2023 von Weeze nach Marrakesch. Nach der Übernahme und Vorbereitung der Fahrzeuge bleibt genug Zeit für einen Streifzug durch die Souks und über den einmaligen Marktplatz von Marrakesch, den Djemaa el-Fna (UNESCO Weltkulturerbestätte). Dieses Fest für alle Sinne katapultiert uns geradezu in eine andere Welt. Und es wird garantiert niemand hungrig ins Bett gehen. Am 20.04.2023 überqueren wir den imposanten Hohen Atlas und erreichen nach ca. 200 km die Filmstadt Ouarzazate. Hier wird das Herz der Cineasten höherschlagen, denn in den Marokkanischen Filmstudios wurden bereits zahlreiche Filme gedreht, darunter „Gladiator“, „Die Päpstin“ und „Game of Thrones“. Unweit von Ouarzazate erhebt sich die befestigte Berbersiedlung Ait Ben Haddou, eine beliebte Kulisse für historische Filme. Weiter geht es am 21.04.2023 quer durch den Hohen Atlas. Bis zum idyllischen Oasengürtel von Agdz legen wir weitere 140 km auf steinigen Pisten zurück. In der Ecolodge „Bab el Qued“ genießen wir die Gastfreundschaft von Mathilde und ihrem Team, alles unter den neugierigen Blicken von zahlreichen freilaufenden Pfauen. Der Abschied wird schwerfallen, aber am 22.04.2023 wartet die nächste Bergetappe von ca. 150 km auf dem Weg nach Zagora. Bevor der Abend gemütlich ausklingt, werden wir die faszinierende Rundumsicht vom rund 300 m hohen Hausberg Zagoras genießen. Bis zu den höchsten Sanddünen Marokkos im Erg Chebbi und damit dem Höhepunkt der Reise legen wir am 23.04.2023 eine weitere Etappe von ca. 250 km mit einem hohen Pistenanteil (Ouzina Piste) zurück. Bei der Fahrt durch die faszinierende Wüstenlandschaft überqueren wir einen Salzsee und fühlen uns wie auf einem anderen Planeten. Das Hotel „Ksar Bicha“ in Merzouga werden wir erst am 27.04.2023 wieder verlassen, aber die Zeit wird garantiert zu kurz sein. Nach der Düneneinweisung geht es für die Rookies begleitet in die Dünen. Der Blick von der Hausdüne Merzougas über das Dünenfeld bis zu den Bergen Algeriens wird alle begeistern. Merzouga und Umgebung haben aber noch viel mehr zu bieten, etwa eine Pistentour um das Dünenfeld oder zum hufeisenförmigen Filmberg Gara Medouar (Drehort in Filmen wie James Bond „Spectre“ oder „Die Mumie“), einen Abstecher zum Markt in Rissani oder die Tour zur Oase Safsaf mit der obligatorischen Berberpizza. Zeit zum geselligen Austausch in der gemütlichen Atmosphäre des Hotels „Ksar Bicha“ und ein Bad im Pool muss schließlich auch noch bleiben. Höhepunkt ist zweifelsohne die Übernachtung im Wüstencamp mit einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer unter dem unvergleichlichen Sternenhimmel in der Wüste. Hier erlebt jeder seine eigene Geschichte aus 1001 Nacht. Wenn wir uns am 27.04.2023 von Ali im Hotel „Ksar Bicha“ verabschieden müssen, erwartet uns glücklicherweise ein weiteres Highlight. Wieder geht es durch die wilde Bergwelt des Hohen Atlas. Die Landschaft auf dem Weg nach Amellagou wird immer phantastischer. Diesen außergewöhnlichen Tag beschließen wir in der herzlichen Atmosphäre der „Auberge Amellagou“ mit Alis ausgezeichnetem Abendessen. Am 28.04.2023 heißt es früh aufstehen, um den einmaligen Sonnenaufgang nicht zu verpassen. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Midelt. Es geht vorbei an landwirtschaftlich genutzten Flächen und Ortschaften, über eine einsame Hochebene, über Bergpisten mit einmaligen Ausblicken und einen imposanten Bergpass. In der „Apfelstadt“ Midelt erwartet uns geschäftiges Markttreiben. Die letzte Etappe am 29.04.2023 führt durch die Berge des Mittleren Atlas und vorbei an den königlichen Gärten in Ifrane. In Fes erreichen wir das letzte Ziel unseres orientalischen Abenteuers. Nach dem Verladen der Fahrzeuge können wir eintauchen in das Labyrinth der größten Medina Marokkos. Auch in der ältesten Königsstadt Marokkos gibt es noch einmal viel zu entdecken und beim letzten gemeinsamen Abend bestimmt auch viel zu erzählen. Für die Teilnehmer heißt es am 30.04.2023 Abschied nehmen von Marokko. Von Fes startet der Rückflug nach Weeze. Da es sich um eine Abenteuertour handelt, können lokale Gegebenheiten oder ungünstige Witterungsbedingungen zu Detailabweichungen dieser Routenbeschreibung führen. Im Preis von 2890,-Euro für die 12-tägige Tour mit dem eigenen Quad oder Motorrad sind die folgenden Leistungen inbegriffen: Transport der Fahrzeuge von Deutschland (Sammelstellen nach Absprache) nach Marokko und zurück mit Serviceunterstützung an allen Hotels Flughafentransfer in Marokko mit dem Sammelbus/Taxi Flug Weeze/Marrakesch und Fes/Weeze Hotels im Doppelzimmer (Einzelzimmer mit Aufschlag) mit Vollverpflegung inkl. Alkoholischer Getränke (Bier, Wein) Optional kann für 990,- Euro ein Leihquad für die gesamte Tour gebucht werden (EATV 990, EATV 1190) Fragen und Anmeldung via Mail an: info@eatv-adventure-world.de
· · · · ·